Silikonkautschuk RTV - hochwertige Formbaumassen für viele Anwendungszwecke
Silikonkautschuk für den Formenbau

Gießformen herstellen mit Silikonkautschuk RTV von Hobby-Time - für Industrie, Handwerk und Hobby. Silikonkautschuk-Giessmassen von Hobby-Time sind hochwertige Formbaumassen in den Qualitäten Silikonkautschuk RTV NV - niedrigviskos, RTV HE - hochelastisch, RTV HB - hitzebeständig und RTV HV - hochviskos. So haben Sie für jeden Einsatzzweck die richtige Abformmasse. Mehr Informationen zum Thema Formenbau mit Silikonkautschuk finden Sie auf unseren Materialkundeseiten.

Silikonkautschuk RTV NV niedrigviskos

  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Silikonkautschuk RTV NV, niedrigviskos. Niedrigviskoser, sehr gut fließender, weißer Silikonkautschuk mit einer hohen Elastizität und Einreißfestigkeit. Es handelt sich bei dieser Materialkomposition um die am meisten verwendete Formbaumasse mit wirklich universellen Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten. Silikonkautschuk NV wird für ein- oder mehrteilige Formen verwendet in denen Polyesterharz, Wachs, Relief- und Figurenmassen abgeformt werden sollen. Dabei können Formen mit kleineren Hinterschneidungen hergestellt werden. Silikonkautschuk NV ist selbsttrennend, härtet mit einer sehr geringen Schrumpfung (0,8%) aus und zählt damit zu den sichersten und wichtig­sten Formbaumassen, mit der die meisten Abformprobleme einfach gelöst werden können. Deshalb muss auch die Härterzugabe nicht ganz so genau erfolgen. 2% Härter ergeben das gewünschte elastische Vulkanisat, während eine Zugabe von 3% die Aushärtung beschleunigt, dafür das Material etwas härter und zäher macht. Lieferbar in Dosen á 250 g, 500, 1000 und 5000 g, mit Härter und Anleitung. 

 

Für die Herstellung von ein- oder mehrteiligen Negativformen. Wegen hoher Einreißfestigkeit zum Ausgießen mit Gießmassen wie z. B. Keramin/Stewalin, Gießharz, Gießholz und Wachs geeignet.

Durch Zugabe von Silikon-Härter von 2 - 4 % härtet der Silikonkautschuk innerhalb von 1-3 Stunden fest aus. Silikonkautschuk trocken und kühl lagern. Bei Zimmertemperatur von 18-20°C verarbeiten. Lagerfähigkeit ca. 12 Monate.

Richtwerte für Härterzugabe: 2% Härter (40 Tropfen = 1 g = 1 ccm), Verarbeitungszeit bei 20° C: ca. 20 Minuten. Vulkanisationszeit bei 20 °C: ca. 3 Stunden.

Berechnungsbeispiel für 100 g Silikonkautschuk: Härtermenge 2% = 2 g = 2 ccm = 80 Tropfen.

Verarbeitung von Silikonkautschuk: Silikonkautschuk ermöglicht das Abformen sämtlicher Materialien wie Holz, Stein, Keramik, Metall usw. Modelle aus porösem Material sollten mit Vaseline vorbehandelt werden.

Tipp: Rühren Sie Silikonkautschuk nicht im Originalgebinde an und verwenden Sie nur die Menge, die Sie für den jeweiligen Arbeitsschritt benötigen.

Das zur Abformung bestimmte Material wird auf eine ebene Fläche gelegt und mit einer umlaufenden Abgrenzung umgeben (z. B. Holzrahmen).

Silikonkautschuk NV eignet sich zur Herstellung von Formen mit komplizierter Formgebung.

Silikonkautschuk vor der Entnahme mit einem Stab gut aufrühren, Vernetzerflasche kurz schütteln. Nach gründlichem Unterrühren der entsprechenden Vernetzermenge (siehe Berechnungsbeispiel) ist der Silikonkautschuk verarbeitungsfähig.

Um Lufteinschlüsse zu vermeiden, wird das Objekt zunächst mit einem Pinsel dünn überstrichen, danach übergossen. Bei der Entformung des Originals den Silikon nicht zu stark dehnen. Fertige Formen sollten 4-5 Tage abgelagert werden. Bei richtiger Anwendung können gut vulkanisierte Formen weit über 100 mal abgegossen werden.

Tipp: Vor der Verarbeitung kleine Probemenge ansetzen, um die Materialeigenschaften kennenzulernen.

Silikonkautschuk RTV NV niedrigviskos von Hobby-Time

Silikonkautschuk RTV HE - Hochelastisch

  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Silikonkautschuk RTV HE, hoch elastisch (hellblau) mit niedriger Viskosität und hoher Elastizität, gut fließend. Ist besonders geeignet zur Herstellung anspruchsvoller elastischer Formen mit ausgeprägten Hinterschneidungen. Mit Silikonkautschuk RTV HE können ein- oder mehrteilige Formen hergestellt werden. Kondensationsvernetzender Silikon: Härterzugabe 2-4 %. Lieferbar in Dosen á 250, 500, 1000 und 5000 g, mit Härter und Anleitung.

Verarbeitungsanleitung für Silikonkautschuk HE hochelastisch

Silikonkautschuk HE hochelastisch können Sie ein- und mehrteiligen Negativ-Formen herstellen. Durch die hohe Elastizität eignet sich der Silikon für anspruchsvolle Abformungen mit ausgeprägten Hinterschneidungen. 

Durch Zugabe von Silikon-Härter von 2 - 4 % härtet der Silikonkautschuk innerhalb von 1-3 Stunden fest aus. Silikonkautschuk trocken und kühl lagern. Bei Zimmertemperatur von 18-20°C verarbeiten. Lagerfähigkeit ca. 12 Monate.

Richtwerte für Härterzugabe: 2% Härter (40 Tropfen = 1 g = 1 ccm), Verarbeitungszeit bei 20° C: ca. 20 Minuten. Vulkanisationszeit bei 20 °C: ca. 3 Stunden.

Berechnungsbeispiel für 100 g Silikonkautschuk: Härtermenge 2% = 2 g = 2 ccm = 80 Tropfen

Verarbeitung von Silikonkautschuk: Silikonkautschuk ermöglicht das Abformen sämtlicher Materialien wie Holz, Stein, Keramik, Metall usw. Modelle aus porösem Material sollten mit Vaseline vorbehandelt werden.

Tipp: Rühren Sie Silikonkautschuk nicht im Originalgebinde an und verwenden Sie nur die Menge, die Sie für den jeweiligen Arbeitsschritt benötigen.

Das zur Abformung bestimmte Material wird auf eine ebene Fläche gelegt und mit einer umlaufenden Abgrenzung umgeben (z. B. Holzrahmen).

Silikonkautschuk vor der Entnahme mit einem Stab gut aufrühren, Vernetzerflasche kurz schütteln. Nach gründlichem Unterrühren der entsprechenden Vernetzermenge (siehe Berechnungsbeispiel) ist der Silikonkautschuk verarbeitungsfähig.

Um Lufteinschlüsse zu vermeiden, wird das Objekt zunächst mit einem Pinsel dünn überstrichen, danach übergossen. Bei der Entformung des Originals den Silikon nicht zu stark dehnen. Fertige Formen sollten 4-5 Tage abgelagert werden. Bei richtiger Anwendung können gut vulkanisierte Formen weit über 100 mal abgegossen werden.

Tipp: Vor der Verarbeitung kleine Probemenge ansetzen, um die Materialeigenschaften kennenzulernen. Weitere Hinweise zum Thema Formenbau finden Sie auch unter Anleitungen/Tipps/Materialkunde

Silikonkautschuk RTV HE, hochelastische Formbaumasse

Silikonkautschuk RTV HB - hitzebeständig

  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Silikonkautschuk RTV HB (hitzebeständig). Für das Abgießen von Blei- oder Zinnfiguren, für die Anfertigung von Dekorationsteilen aus Gießzinn, z. B. Trinkbecher, Teller, Figuren etc. wird eine spezielle Formbaumasse benötigt, die resistent gegen hohe Materialtemperaturen ist, wie beispielsweise heißes, geschmolzenes Blei oder Zinn es sind. Diese Formbaumasse hat sich für diesen Anwendungsbereich seit vielen Jahren bestens bewährt. Sie hält eine Dauertemperatur bis zu 250°C und eine kurzzeitige Hochtemperatur bis 370°C aus und bietet damit das ideale Formbaumaterial für die Formenherstellung und für das Abformen niedrig schmelzender Metalle.

Die aus Silikonhautschuk HB hergestellten Formen können bei richtiger Anwendung bis zu 150 mal benutzt werden, ohne dass das Formenmaterial Abnutzungs- oder Versprödungserscheinungen aufweist. Härterzugabe 2 – 4%. Lieferbar in Dosen á 250, 500, 1000 und 5000 g, mit Härter und Anleitung.

Verarbeitungsanleitung für Silikonkautschuk HB hitzebeständig

Silikonkautschuk HB hitzebeständig ist die ideale Formbaumasse für die Herstellung von ein-oder mehrteiligen Negativformen. Der HB ist gut streich- und fließfähig. Wegen der hohen Temperaturbeständigkeit (kurzzeitig bis 450°C) eignen sich die hergestellten Formen zum Gießen mit niedrigschmelzenden Metalllegierungen wie Zinn oder Blei.

Durch Zugabe von Silikon-Härter von 2 - 4 % härtet der Silikonkautschuk innerhalb von 1-3 Stunden fest aus. Silikonkautschuk trocken und kühl lagern. Bei Zimmertemperatur von 18-20°C verarbeiten. Lagerfähigkeit ca. 12 Monate.

Richtwerte für Härterzugabe: 2% Härter (40 Tropfen = 1 g = 1 ccm), Verarbeitungszeit bei 20° C: ca. 20 Minuten. Vulkanisationszeit bei 20 °C: ca. 3 Stunden.

Berechnungsbeispiel für 100 g Silikonkautschuk: Härtermenge 2% = 2 g = 2 ccm = 80 Tropfen

Verarbeitung von Silikonkautschuk: Silikonkautschuk ermöglicht das Abformen sämtlicher Materialien wie Holz, Stein, Keramik, Metall usw. Modelle aus porösem Material sollten mit Vaseline vorbehandelt werden.

Tipp: Rühren Sie Silikonkautschuk nicht im Originalgebinde an und verwenden Sie nur die Menge, die Sie für den jeweiligen Arbeitsschritt benötigen.

Das zur Abformung bestimmte Material wird auf eine ebene Fläche gelegt und mit einer umlaufenden Abgrenzung umgeben (z. B. Holzrahmen).

Silikonkautschuk vor der Entnahme mit einem Stab gut aufrühren, Vernetzerflasche kurz schütteln. Nach gründlichem Unterrühren der entsprechenden Vernetzermenge (siehe Berechnungsbeispiel) ist der Silikonkautschuk verarbeitungsfähig.

Um Lufteinschlüsse zu vermeiden, wird das Objekt zunächst mit einem Pinsel dünn überstrichen, danach übergossen. Bei der Entformung des Originals den Silikon nicht zu stark dehnen. Fertige Formen sollten 4-5 Tage abgelagert werden. Bei richtiger Anwendung können gut vulkanisierte Formen weit über 100 mal abgegossen werden.

Tipp: Vor der Verarbeitung kleine Probemenge ansetzen, um die Materialeigenschaften kennenzulernen. Weitere Hinweise zum Thema Formenbau finden Sie auch unter Anleitungen/Tipps/Materialkunde

62407407_silikonkautschuk_rtv_hb_hitzebestaendig

Silikonkautschuk RTV HV - hochviskos

  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Silikonautschuk RTV HV - hochviskos. Hochviskose, nicht fließende Silikon Abformmasse, streichfähig, mit ausge­zeichneten Abformeigenschaften, die sich besonders gut für das Abformen von Deckenreliefs (Stukkaturen), fest in der Wand eingebauten Wandreliefs und komplizierten Formteilen (Skulpturen) eignet, die nicht in einen Formkasten eingelegt werden können, bei denen aber eine Abformung durch überstreichen oder überspachteln zweckmäßig ist. Silikonkautschuk HV ist elastisch und reißfest, so dass auch Gegenstände mit Hinterschneidungen problemlos abgeformt werden können.

Durch das unterschiedliche Dosieren bei der Härterzugabe kann die Formbaumasse die thixotrop also nicht tropfend eingestellt ist, bei einer Zugabe von 2% gestrichen und bei 3% Härteranteil gespachtelt werden. Die Vulkanisierzeit ist als „schnellhärtend“ eingestellt, um ein Abtropfen der Formbaumasse beispielsweise bei einem Deckenrelief, zu verhindern.

Silikonkautschuk HV hat sich in vielen Jahren der Anwendung für die Problemlösung der unterschiedlichsten Abformprobleme bestens bewährt und stellt heute ein einzigartiges, sehr hochwertiges Abformmaterial dar. Schrumpfung 0,8% Härterzugabe 2-3%. Lieferbar in Dosen á 250, 500, 1000 und 5000 g, mit Härter und Anleitung.

Verarbeitungsanleitung für Silikonkautschuk HV hochviskos

Silikonkautschuk HV hochviskos ist entwickelt für die Herstellung von Formen an Wänden, Decken oder an Objekten, die in keinem Formbaukasten abgeformt werden können. Silikonkautschuk HV ist je nach Härterzugabe streichfähig (2%) oder spachtelbar (3%). Es können ein- oder mehrteilige, hochelastische und fast einreissfeste Negativ-Formen hergestellt werden. Zum Ausgießen können Gießmassen wie z. B. Keramin/Stewalin, Gießharz, Gießholz und Wachs verwendet werden. 

Durch Zugabe von Silikon-Härter von 2 - 3 % härtet der Silikonkautschuk innerhalb von 1-3 Stunden fest aus. Silikonkautschuk trocken und kühl lagern. Bei Zimmertemperatur von 18-20°C verarbeiten. Lagerfähigkeit ca. 12 Monate.

Richtwerte für Härterzugabe: 2% Härter (40 Tropfen = 1 g = 1 ccm), Verarbeitungszeit bei 20° C: ca. 20 Minuten. Vulkanisationszeit bei 20 °C: ca. 3 Stunden.

Berechnungsbeispiel für 100 g Silikonkautschuk: Härtermenge 2% = 2 g = 2 ccm = 80 Tropfen

Verarbeitung von Silikonkautschuk: Silikonkautschuk ermöglicht das Abformen sämtlicher Materialien wie Holz, Stein, Keramik, Metall usw. Modelle aus porösem Material sollten mit Vaseline vorbehandelt werden.

Tipp: Rühren Sie Silikonkautschuk nicht im Originalgebinde an und verwenden Sie nur die Menge, die Sie für den jeweiligen Arbeitsschritt benötigen.

Silikonkautschuk vor der Entnahme mit einem Stab gut aufrühren, Vernetzerflasche kurz schütteln. Nach gründlichem Unterrühren der entsprechenden Vernetzermenge (siehe Berechnungsbeispiel) ist der Silikonkautschuk verarbeitungsfähig.

Um Lufteinschlüsse zu vermeiden, wird das Objekt zunächst mit einem Pinsel dünn überstrichen, danach dick eingestrichen oder gespachtelt. Bei der Entformung des Originals den Silikon nicht zu stark dehnen. Fertige Formen sollten 4-5 Tage abgelagert werden. Bei richtiger Anwendung können gut vulkanisierte Formen weit über 100 mal abgegossen werden.

Tipp: Vor der Verarbeitung kleine Probemenge ansetzen, um die Materialeigenschaften kennenzulernen. Weitere Hinweise zum Thema Formenbau finden Sie auch unter Anleitungen/Tipps/Materialkunde

Silikon Kautschuk RTV HV, nicht fließende, streichfähige Formbaumasse

Silikon-Kautschuk RTV, knetbar, Packung 80 g / 300 g

  • Beschreibung
Knetbarer Silikonkautschuk RTV mit hoher Elastizität und Einreissfestigkeit. Eignet sich besonders für die Abformung von kleinen Gegenständen, z. B. Muscheln, Dekoteile, die Ecke eines Bilderrahmens. Die Aushärtung erfolgt innerhalb weniger Minuten und die Form kann sofort ausgegossen werden. Additionsvernetzender 2-Komponenten Silikon, der im Verhältnis 1:1 von Hand vermischt wird. Packung mit 80 g (2 x 40 g) und 300 g (2 x 150 g).
Silikon-Kautschuk RTV, knetbar
6 2407 450

Silikonkautschuk - Einführung in den Formenbau

  • Beschreibung

Anleitungsheft Einführung in den Formenbau - Das Verarbeiten von Silikonkautschuk setzt einiges an Fachwissen voraus, das man sich aber auch erarbeiten kann. Die wichtigsten Informationen, z. B. welche Formbaumasse für welche Abformung, welche Formbaumasse für welche Giessmasse, sind nur einige Informationen, die diese kleine Broschüre vermittelt. Sie gibt darüber hinaus aber auch noch einen kleinen Überblick über die Formbautechnik und den Ablauf bei der Formenherstellung. 32 Seiten.

Fachbuch Einführung in den Formenbau mit Silikonkautschuk
6 2407 410

Silikonhärter 20 ml

  • Beschreibung
Universell verwendbarer, blauer Silikonhärter. Dank der blauen Farbe des Härters ist leicht erkennbar, ob der Härter homogen mit der Silikonmasse vermischt ist, d. h. keine blauen Schlieren mehr sichtbar sind.
Silikon Härter
6 2132 40

Formen-Trennwachs

  • Beschreibung
Formen-Trennwachs - dieses Produkt eignet sich für gleich zwei Anwendungsgebiete: die Originalmodelle werden ganz dünn mit Formen-Trennwachs eingestrichen. Das Trennwachs enthält Alkohol, so dass dieses kennzeichnungsfreie Lösungsmittel schnell verdunstet und auf dem Originalmodell ein microfeiner Wachsfilm verbleibt, der ausreicht, um ein Verkleben oder Anhaften der Formbaumasse an dem Modell zu verhindern,  die Entformung also recht leicht erfolgen kann. Formen-Trennwachs wird außerdem auch in die fertigen Silikon-Negativformen eingestrichen und schützt diese vor aggressiven Abformmaterialien, was auf jeden Fall beim Abformen mit Polyester- und Epoxidharzen zu empfehlen ist. Der Trennwachsfilm ist auf den Modellen nicht sichtbar, so dass er auch auf wertvollen Originalmodellen nicht störend wirkt. Glas mit 50 ml.
Formen-Trennwachs Hobby-Time, 50ml
6 2407 445

Formentrennmittel, 100 ml

  • Beschreibung
Formen-Trennmittel - Damit die Formen beim Ausgießen mit Polyesterharz lange halten und nicht von dem im Polyesterharz enthaltenen, aggressiven Styrol angelöst werden, werden sie vor dem Einfüllen mit Gießharz mit Formentrennmittel ausgestri­chen. Damit wirklich nur ein sehr dünner und gleichmäßiger Filmauftrag erfolgt, der auch in dem abzuformenden Gießling keine Spuren hinterlässt, ist das Formen-Trennmittel sehr dünnflüssig eingestellt. Es trocknet innerhalb von 20 - 30 Minuten fest auf und bildet einen zelluloseartigen Schutzfilm auf der Form. Es ist aber wasserlöslich, so dass Trennmittelrückstände nach dem Ent­formen von dem fertigen Gießling einfach abgewaschen werden können. Flasche 100 ml.
Formentrennmittel zum Schutz von Gießharzformen
6 2132 50

Vaseline

  • Beschreibung
Vaseline - bei der Herstellung von zwei- oder mehrteiligen Formen wird diese technische Vaseline auf die bereits ausgehärtete Formenhälfte aufgestrichen. Beim anschließenden Aufgießen der Formbaumasse verhindert die Vaseline ein Verkleben der Formhälften. Glas mit 50 ml.
Vaseline, wird benötigt als Trennmittel bei der Herstellung von mehrteiligen Silikonkautschukformen
6 2133 00

Trennmittelspray 200 ml

  • Beschreibung
Trennmittelspray - besonders für das Abformen hochwertiger Originale, z. B. Reliefs. Skulpturen, wertvolle Dekorationsteile, Porzellangegenstände, etc. wird das Trennmittelspray verwendet. Durch das vorherige Einsprühen der wertvollen Originale mit Trennmittelspray wird eine Beschädigung beim Abformen vermieden. Dieses Trennmittel schützt auch einen hauchzarten Gold- oder Farbauftrag, so dass es eigentlich unerlässlich ist, dieses Trennmittel zu verwenden. Trennmittelspray wird außerdem auch für die Vorbehandlung von schwer entformbaren Reliefformen mit vielen oder sehr tiefen Formgebungen verwendet.
Hobby-Time Trennmittel Spray, zum Schutz von Originalmodellen
6 2135 00

Trennfix, 100ml

  • Beschreibung
Universelles Trennmittel zum Schutz von Originalmodellen und Gießformen, 100 ml.
Trennfix - Universelles Trennmittel
6 2407 460

Universal Reiniger, 125ml

  • Beschreibung
Universal-Reiniger, 125ml. Lösungsmittelfreier, auf biologischer Basis hergestelltes Reinigungsmittel. Geeignet zum Reinigen von Schablonen, Arbeitsflächen, Händen und Arbeitsgeräten (Pinsel, etc.).

Universal Reiniger für Schablonen, Arbeitsflächen usw.
6 2407 470

Formgießkasten

  • Beschreibung
Formgießkasten, ca. 30 x 20 x 7 cm. Um Modelle richtig abformen zu können, werden diese in einen Formgießkasten eingebettet. Der Flex-Formgießkasten ist mit den Flügelschrauben individuell verstellbar und kann genau an die Größe des Modells angepasst werden. Der Formgießkasten wird so eingestellt, dass rund um das Modell ein Zwischenraum von ca. 1 cm verbleibt. So entsteht nach dem Eingießen der Abformmasse eine Gießform mit einem stabilen Formrand.

62407470