Kuschelpuppen selber MaCHEN

Über Geschichte, Werkzeug und Material zum Selbermachen von Kuschelpuppen.

Das Kuschelpuppen weit mehr als nur bloßes Spielzeug sind, weiß jeder, der ein Kind beim Spielen mit seiner Kuschelpuppe betrachtet. Kuschelpuppen sind die geduldigsten Zuhörer, bei denen man sein übervolles, manchmal auch trauriges Kinderherz „ausschütten“ kann. Die Kuschelpuppen sind aber auch kecke und ein wenig freche Spielkameraden und Kumpane, die nahezu jeden Streich mitmachen. Kuschelpuppen sind in den Augen der Kinder aber vor allem ganz eigene Persönlichkeiten. 

Lange bevor die Verhaltensforschung dies wissenschaftlich begründen konnte, fanden Erzieher und Pädagogen heraus, dass die Puppen, die der kindlichen Phantasie den größtmöglichen freien Raum lassen, bei den Kindern besonders beliebt und begehrt sind. Nur weni­ge typische Merkmale dieser Puppen genügen, um bei den Kindern, aber auch bei uns Erwachsenen, das Empfinden von anziehender Niedlichkeit und tiefer Zuneigung hervorzurufen.  

Diese „Kuschelpuppen“ hatten nur ganz leicht angedeutete Gesichtchen, und weil sie mit Schafwolle gestopft wurden, fühlten sie sich weich und angenehm warm an. Ihre einfachen und robusten Körper luden zum sorglosen Spiel ein, ohne dass die Kleinen um die Puppen fürchten mussten.  Diese traditionelle Art und Weise Puppen zu machen ist mit den „GLOREX­ Kuschelpuppen“ wieder aufgegriffen worden. 

Bastelanleitung für Kuschelpuppen - Schritt für Schritt.

Mit wenigen Arbeitsgeräten und Materialien können Kuschelpuppen hergestellt werden.

Schritt 1: Aus dem Glorex-Wattevlies Streifen schneiden und diese fest um den Kopfkern spannen.
Schritt 2: Unter dem Kopfkern mit Abbindegarn die Wattevliessteifen zusammenbinden. Die Gestaltung und die Kopfproportionen abbinden.
Schritt 3: Stülpen Sie dann den speziellen Glorex-Kuschelpuppentrikot über den Kopf und binden Sie ihn unter dem Kinn ab.
Schritt 4: Augen, Nase und Mund bemalen.

Schritt 5: Körper und Kleid bei dieser Kuschepuppe ist eins und wird nach Schnittmuster genäht, ausgestopft und zugenäht.
Schritt 6: Die Puppen braucht nun noch Haare und evtl. noch einen schönen Spitzenkragen und schon ist die Kuschelpuppe fertig.
 

Das Material und die Arbeitsgeräte für die Herstellung von Kuschelpuppen. 

Sie kommen beim Gestalten der so hüb­schen und ansprechenden Kuschelpuppen mit relativ wenig Material und mit noch weniger Arbeitsgeräten aus. Übrigens, das gesamte Material von GLOREX, das für die Kuschel­puppen verwendet wird, erfüllt alle Voraussetzungen zur Gestaltung von absolut „kindgerechten“ Puppen. 

 

Die Arbeitsgeräte für die Kuschelpuppenherstellung. 

Die Nähmaschine erleichtert das Nähen der Kuschelpuppe.   

Die Schere benötigen Sie bei der Herstel­lung der Kuschelpuppen recht häufig. Am besten eignet sich eine Stoffschere.   

Das Maßband dient zum Abmessen der Wattevliesstreifen usw.   

Der Pinsel der Größe 0 oder 1 ist genau richtig zum Bemalen des Pup­pengesichtes. Achten Sie beim Kauf des Pinsels aber auf eine gute Qualität.   

Das GLOREX ­Augenstempelset ermöglicht es Ihnen, auf ganz einfache Weise die Augen Ihrer Puppe zu malen bzw. zu stempeln. Mit dieser Set gelingen Ihnen auch dann wunderschöne und aus­drucksstarke Augen, wenn Sie es nicht gewohnt sind, mit dem Pinsel umzugehen.   

Der Bleistift dient zum Übertragen des Schnittmusters auf den Stoff.

Die Häkelnadel ist ein wichtiges Hilfsmittel bei der Herstellung des Puppenkopfes.   

Der Kochlöffel hilft Ihnen, die Puppe -  auch an den Stellen, die Sie mit der Hand schlecht erreichen - or­dentlich zu stopfen.  

Das Messer oder eine scharfe Klinge brauchen Sie, um den Langhaar-Plüsch für die Perücke der Puppe auszuschneiden, ohne dabei die langen Haare zu „verletzen“.  

Das GLOREX-Nähnadelset, extra lang, mit 6 unterschied­lich langen Nadeln, erleichtert Ihnen das Nähen des Pup­penkopfes usw. Ganz hervor­ragend eignet sich die GLOREX-Bastel­nähnadel,  120 mm lang für  größere Pup­penköpfe.   

Der weiche Schwamm macht es möglich, das Wangenrouge sehr „sparsam“ und genau dosiert auf das Puppengesicht aufzutragen.   

Die Stecknadeln sind vielseitige kleine Helfer bei der Anfertigung Ihrer Kuschelpuppe. 

Das Material für die Kuschelpuppenherstellung 

Das GLOREX-Wattevlies in Hochbausch-Qualität ist waschbar und verfügt über viel Spannkraft. Darüber hin­aus ist es gut trennbar, und das ist für die Herstellung von Kuschelpuppen eine wesent­liche Voraussetzung.   

Die GLOREX-Füllwatte ist ebenfalls waschbar und hygienisch. Aus umweltfreundlichem Material herge­stellt, gewährleistet sie auf Grund ihrer großen Sprungkraft über lange Zeit hinweg eine gute Formbeständigkeit der Puppe.   

Das GLOREX­ Schlauchgewebe besteht zu 100 % aus Baumwolle, ist sehr elastisch und damit ideal für die Kopf- und Körpergestal­tung der Kuschelpuppen. Sie erhalten das Schlauchgewebe in verschiedenen Breiten.    

Das GRANULEX ist als Zusatzfüllung zur Füll­watte bestens geeignet. Das waschfeste Granulat ist fein­körnig und verleiht dem Pup­penkörper einen angenehmen „Griff‘ und eine gewisse Standfestigkeit.   

Der GLOREX-Puppen­-Trikotstoff in Schweizer Qualität ist bestens zur Herstellung für Kuschelpuppen geeignet. Der Pup­pen-Trikotstoff aus gekämm­tem Garn besteht zu 100 % aus Baumwolle und ist maschensicher.  

Die GLOREX-Augenfarben aus dem Stoffpuppen-Pro­gramm, eignen sich auch her­vorragend zum Malen des Gesichtes Ihrer Kuschel­puppe.   

Der GLOREX-Puppenkleber wird gebraucht, um die Perücke auf den Kopf der Puppe zu kleben.

Die Stoffe für den Körper können Sie frei wählen. Wir empfehlen Ihnen einen hüb­schen, strapazierfähigen Baumwollstoff oder einen ange­nehm weichen und pflege­leichten Nicky-Plüsch-Stoff.   

Der GLOREX-Handfaden dient unter anderem dazu, den Kopf an den Körper zu nähen und die Perücke zu befestigen.   

Der Nähzwirn eignet sich besonders gut zum Nähen des Trikotstoffes und des Puppenkörpers.